Daniel Tschudi übernimmt die Geschäftsführung der Ricoh Schweiz AG

Drucken Twitter Facebook Delicious LinkedIn

Daniel Tschudi übernimmt die Geschäftsführung der Ricoh Schweiz AG

20170331 Ricoh-Schweiz_Daniel-TschudiWallisellen, 31. März 2017 – Die Ricoh Schweiz hat sich als Marktführer im Bereich Office Infrastruktur und Managed Print Services erfolgreich etabliert. Durch zweistelliges Wachstum in den letzten beiden Jahren und den Gewinn neuer Grosskunden konnten die Marktanteile sowohl im Office- als auch Production Printing-Bereich signifikant zur Nummer eins Position ausgebaut werden.

Auf Grund dieser Erfolge wird der eingeschlagene Weg nun über weitere Länderorganisationen der Ricoh ausgebaut. Verschiedene Änderungen wurden dazu in der Schweizer Ricoh Organisation bereits umgesetzt.

Daniel Tschudi, seit 1. November 2016 General Manager, wird auf das neue Geschäftsjahr, also per 1. April 2017 zum Managing Director der Ricoh Schweiz AG ernannt. In dieser Funktion rapportiert Daniel Tschudi nun direkt an die Europäische Direktion in London.

Unter Daniel Tschudis Führung hat die Ricoh Schweiz AG ihren Umsatz sowie die Geräteplatzierungen markant gesteigert und den MFP-Marktanteil kontinuierlich erhöht. Er zeichnet verantwortlich für das neue Go-to-Market-Modell und die hybride Coverage-Strategie des Unternehmens. Dadurch wurde der Wiederverkauf über Partner auf rund 30% des Gesamtumsatzes ausgebaut.

Bevor Daniel Tschudi 2013 zu Ricoh Schweiz AG wechselte, war er in mehreren Führungspositionen bei HP tätig, unter anderem als Country Manager Imaging und Printing Group und in verschiedenen internationalen EMEA-Rollen.

Raphaël Zaccardi, seit 1. April 2014 CEO der Ricoh Schweiz, der seit 1. November 2016 gleichzeitig zwei verschiedene CEO Mandate (Ricoh Schweiz AG und Ricoh Netherlands B.V.) innehatte, verlässt das Schweizer Geschäft und konzentriert sich fortan vollumfänglich auf Ricoh Niederlande.

Zum Seitenanfang